Erfolgreiche Leistungsprüfung

Am Freitag, den 15. Juni 2018 absolvierten 14 Feuerwehrdienstleistende in zwei Gruppen, der Freiwilligen Feuerwehr Waldzell, die Leistungsprüfung “Die Gruppe im Löscheinsatz – Variante II”.

Die Prüfung fand wie immer am Sportplatz in Waldzell statt und wurde durch die Kreisbrandinspektion abgenommen.

Zu Beginn stellten die Teilnehmer ihr Können in der Knotenkunde und in verschieden Zusatzaufgaben die von Erkennen von Gefahrgutschildern über Erste Hilfe und Fahrzeugkunde geht unter Beweis.

Bei der Leistungsprüfung ging es dann darum einen vollwertigen Löschangriff mit der Wasserversorgung, Verkehrsabsicherung und die Vorname von drei Strahlrohren zur Brandbekämpfung nach FwDV3, innerhalb von 240 Sekunden aufzubauen.

Als Ausgangslage wird ein Brand eines Nebengebäudes, bei dem keine Menschen und Tiere in Gefahr sind und die Wasserentnahme aus einer Zisterne erfolgt, angenommen. Der Angriffstrupp setzt dabei den Verteiler und legt eine B-Schlauchlänge von Pumpe zum Verteiler, bevor er sich mit zwei C-Schläuchen, Lampe und Strahlrohr ausrüstet, um den ersten Eimer umzuspritzen. Der Wassertrupp nimmt die Wasserentnahme von Zisterne zur Pumpe vor und Kuppelt, unterstützt vom Schlauchtrupp, dazu die Saugleitung. Nach dem Aufbau der Saugleitung rüstet sich auch der Wasser- und Schlauchtrupp mit Strahlrohr und C-Schläuchen aus, um den zweiten und dritten Eimer vom Sockel zuspritzen. Erst wenn der Schlauchtrupp den letzten Eimer zu fall gebracht hat, wird die Zeit gestoppt. Der Maschinist bedient die Pumpe und führt im Anschluss an den Löschaufbau eine Trockensaugprobe durch. Angeleitet wird der ganze Aufbau vom Gruppenführer, der vom Melder dabei unterstütz wird.

Eine Gruppe besteht aus neun Feuerwehrdienstleistende, so wurde die zweite Gruppe mit Teilnehmern der ersten Gruppe aufgefüllt.

Nachdem beide Gruppen die Leistungsprüfung erfolgreich absolviert hatten, wurden die Abzeichen durch die drei Schiedsrichter, KBI Harald Merz, KBM Edgar Karl und Achim Thomas, sowie den beiden Kommandenten Matthias Möhler und Sven Ebert, und dem Dritten Bürgermeister Günter Siegl, den Teilnehmern überreicht.

Abschließend ging es gemeinsam mit allen Bedeiligten, zu einer Brotzeit, auf das Vitus Fest am Waldzeller Dorfplatz.

 

Das Abzeichen erhielten,

in Bronze (Stufe 1): Bätz Leon, Möhler Hanna, Schillinger Kai, Preis Sebastian

in Silber (Stufe 2): Dittrich Florian, Bode Manuel

in Gold (Stufe 3): Oehring Thomas

in Gold-Blau (Stufe 4): Ebert Jochen (Maschinist), Mattis Claudia, Scheiner Sebastian

in Gold-Grün (Stufe 5): Schubert Jochen

in Gold-Rot (Stufe 6): Schillinger Steffen (Maschinist), Schubert Florian (Gruppenführer), Mattis Andre´